Die Haut ist das größte Organ des Menschen, umhüllt und beschützt unseren Körper. Haare und Fingernägel unterstützen diese Funktion und können ebenso Ausdruck von inneren Krankheiten sein. Zur Beurteilung und Behandlung von Hautkrankheiten werden deshalb auch Informationen über andere Krankheiten und auch das berufliche/private Umfeld mit einbezogen.  Manche Veränderungen lassen sich nur durch eine Operation sinnvoll behandeln. Das machen wir nach moderner Chirurgie und auch unter ästhetischen Aspekten. Die Laserchirurgie bietet weitere Möglichkeiten, oberflächliche Veränderungen abzutragen. Der Laser wird auch für ästhetische Behandlungen , wie zur Entfernung von Reifeflecken eingesetzt.

Bei einer Allergie reagiert der Körper auf einen Stoff, gegen den er beim Erstkontakt sogenannte Antikörper entwickelt hat. Bei diesen Stoffen kann es sich z.B. um Pollen (z.B. Birke), Tiere (z.B. Katzen), Lebensmittel oder andere Stoffe, wie Nickel oder Konservierungsmittel handeln. Manchmal reagiert der Körper nur, wenn Kombinationen vorkommen (z.B. Anstrengungsinduzierte Weizenmehlallergie). Die angeborene und genetisch vorgegebene Neigung zu Allergien wird als Atopie bezeichnet.Allergische Reaktionen können sich als Heuschnupfen mit laufender Nase und juckenden Augen, Asthma oder Ekzemen äußern. In unserer Praxis machen wir Allergietestungen mit Reibe-, Prick-, Intrakutan- und Epikutantestungen.Die Behandlung ist individuell mit Medikamenten, örtlicher Behandlung, UV-Therapie oder Hyposensibilisierungen mit Injektionen, Tabletten oder Tropfen möglich.

Bei einem Ekzem ist die Haut gerötet, schuppend, manchmal nässend und juckend. Ekzeme entstehen entweder als Reaktion auf einen Stoff von außen, bei sehr trockener Haut oder ohne erkennbare Ursache z.B. bei Neurodermitis (atopisches Ekzem). Auch innere Erkrankungen und seelische Belastungen haben Einfluss auf unsere Haut. Die Behandlung ist immer individuell und richtet sich nach der oder den Ursache(n).  Dies herauszufinden ist manchmal Detektivarbeit und auch bei der Therapie muss immer wieder auf die aktuelle Situation eingegangen werden. Wichtig sind Zusammenhänge mit dem Beruf (sogenannte Berufserkrankungen). Mit Hilfe der Berufsgenossenschaften (BG) gibt es viel Unterstützung.

Die Schuppenflechte (Psoriasis) ist eine angeborene Erkrankung, die familiär gehäuft auftreten kann. Manchmal wird eine Generation „übersprungen“, so dass ein Blick in Familiengeschichte lohnt. Das klinische Bild ist sehr variabel und kann rot-schuppende Plaques am Kopf und Körper bis hin zu flächiger Rötung und Schuppung beinhalten. Manchmal entstehen auch Pusteln an Händen und Füßen. Die  Schuppenflechte kann Gelenkbeschwerden (Psoriasis arthropathica) verursachen und geht mit einem erhöhten Risiko für Depressionen und Herzkrankheiten einher. Hier ist die Zusammenarbeit mit Ärzten anderer Fachrichtungen wichtig. Die Forschung hat in den vergangenen Jahren viele gute Medikamente hervorgebracht, um die Symptome zu lindern und die Lebensqualität erheblich zu verbessern.

Am häufigsten und bekanntesten sind Basaliome (Basalzellkarzinome), schwarzer Hautkrebs (Malignes Melanom) und Spinaliome (Plattenepithelkarzinome). In den Lehrbüchern gibt es noch viel mehr und einige sind durchaus lebensbedrohlich. Weil Tumordicke und Ausbreitung entscheidend für die Prognose sind, ist eine regelmäßige (jährliche) Hautkrebsvorsorge /Hautkrebsscreening zu empfehlen. Wir bieten die Basisversion mit dem „blosen“ Auge, eine genauere Betrachtung mit dem Auflichtmikroskop und die digitale Untersuchung mit weiterer Vergrößerung, Analyse und Speicherung an. Behandlungen durch Operationen, lokale Chemotherapie mit Cremes, Tageslicht-PDT oder Abtragungen mit dem Laser gehören zu unserem täglichen Spektrum. Sind größere Operationen oder weitere Therapien erforderlich, arbeiten wir gut mit Hautkliniken zusammen.

In der Pubertät, aber bei vielen Menschen auch später können Pickel und Pusteln die Lebensqualität erheblich beeinträchtigen. Die Ursachen können hormonelle Dysbalancen und ein gestörtes Mikromilieu der Haut sein. Die Therapie besteht aus einer guten Basispflege und individueller Behandlung mit örtlichen oder systemischen Medikamenten. In den vergangenen Jahren gab es viele neue und gute Entwicklungen dazu. Ideal ist die Kombination mit einer Ausreinigung und Peelings im Rahen einer medizinischen Kosmetikbehandlung > www.anyamiller.de

Erweiterte Äderchen im Gesicht mit Knötchen und Pustelbildung sowie manchmal schmerzende Augen durch Bindehautentzündungen sind Zeichen einer Rosazea. Nach neuen Erkenntnissen ist häufig eine kleine Hautmilbe (Demodex) bei diesen Menschen besonders stark vorhanden und verursacht die entzündlichen Knoten. Zur Behandlung werden milde Pflegeprodukte und spezifische medizinische Cremes und Gele angewendet. Selten sind weitere Medikament erforderlich. Die erweiterten Äderchen können mit unseren Lasern deutlich reduziert werden. Ideal ist die Kombination mit einer medizinischen Kosmetikbehandlung > www.anyamiller.de

Sexuell übertragbare Erkrankungen sind Bestandteil unseres Repertoires und werden entsprechend den aktuellen Therapieempfehlungen behandelt.

Für Menschen mit chronischen Krankheiten, ältere Menschen oder Kontakt mit eventuell Erkrankten sollten sich gegen Virusgrippe impfen lassen. 

Andere Impfungen, wie Tetanus oder Keuchhusten sollten regelmäßig aufgefrischt werden. 

Bringen Sie Ihren Impfpass mit und wir schauen gerne nach, welche Impfungen bei Ihnen erforderlich sind und impfen Sie.